Menu

Regionalliga west eishockey

0 Comments

regionalliga west eishockey

Auf den diesen Seiten können die Spielpläne und Tabellen der Ligen im Spielbetrieb des Eishockeyverbandes NRW angesehen werden. Bitte benutzen Sie die. Die Regionalliga West wird vom Eishockeyverband Nordrhein-Westfalen (EHV- NRW) für Clubs aus Nordrhein-Westfalen. Aktuelle Eishockey News, Gerüchte und Stories rund um das Thema Regionalliga West. Christian Ouellet bittet um Vertragsauflösung Allgemein Nov 7, 0. Viele dürften sich an Christopher Röhrl noch erinnern. Augsburger Panther triumphieren mit 6: Das zweite Drittel startete Grefrath wesentlich aktiver und setze Troisdorf zunehmend unter Druck. Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Spielminute wieder den Ausgleich herstellen. Aus zehn Schüssen fünf Tore zu machen ist überzeugend. Allgemein Nov 7, 0. Hier nochmal die Torschützen: Im zweiten Durchgang kam allmählich Härte in die Begegnung. Durch Treffer In den Spielminuten 24 und 27 konnte Grefrath auf 4: In allen drei Fällen gibt Koch keine Prognose ab, wann die Spieler zurückkehren.

Somit starteten die Hornets mit 18 Feldspielern gegen 15 Steelers aus Bietigheim. Im Tor bei den Hornets begann heute Steven Teucke.

Hauptschiedsrichter Markus Eberl, der von den Linienrichtern Schwebius und Pfeffer unterstützt wurde, hatte die sehr faire Partie jederzeit im Griff.

Die Hornets starteten furios in die Partie. Gerade mal 77 Sekunden waren gespielt und es stand 1: Die Steelers dominierten die Partie, die Tore schossen aber die Hornets.

Fabian Fellhauer konnte einen tollen Alleingang zum 2: Dan Radke war es dann, der vor der ersten Drittelpause noch das 3: Die Steelers wechselten zum Beginn des zweiten Spielabschnitts den Torhüter und erwischten den besseren Start.

Miroslaw Jirusek erzielte den Anschlusstreffer. Das Übergewicht der Gäste nahm nun deutlich zu und die Hornets verlagerten sich aufs kontern.

Nach 10 gespielten Minuten entschied der gut leitende Schiedsrichter auf Penalty für die Hornets. Marco Trenholm wurde alleine vor dem Torhüter zu Fall gebracht.

Dan Radke verwandelte sicher zum 5: Der Schlussabschnitt sollte es in sich haben. Wieder kamen die Steelers wacher aus der Kabine und Adrian Kolar verkürzte auf 2: Maximilian Dörr war es, der in der Nach diesem Treffer kam die Sturmlawine der Steelers erst richtig ins Rollen.

Die Zuschauer waren von diesem Spielverlauf entsetzt. Was wohl keiner von den knapp Zuschauern mehr erwartete ist dann doch noch eingetroffen.

Somit endete die Partie mit 8: Erster Schütze der Hornets war diesmal Christian Werth, der sicher verwandelte. Ebenso wie sein Gegenüber Mathias Vostarek.

Als nächster Schütze trat Dan Radke an. Diesmal scheiterte er am Keeper der Steelers. Steven Teucke konnte den Versuch von Miroslaw Jirusek ebenfalls verhindern.

Nun trat Marc Lingenfelser an und konnte den Torhüter der Gäste sicher überwinden. Tim Heffner verwandelte seinen Penalty eiskalt zum Ausgleich.

Nun musste Bietigheim vorlegen. Der aktuelle Topscorer der Liga, Mathias Vostarek verwandelte sicher. Dan Radke musste jetzt also für die Hornets treffen, scheiterte aber erneut am Torhüter der Gäste.

Somit ging der Zusatzpunkt an die Gäste aus Bietigheim, die nach grandioser Aufholjagd verdient mit 9: Spielbeginn in Stuttgart bei den Rebels ist um Zwei Tage später findet das nächste Heimspiel der Hornets statt.

Der Gegner lautet Mad Dogs Mannheim. Das Spiel im Überblick: Amon, Laveuve - V: Kolar, Quast, Heintz L. Rebels müssen gegen Ravensburg mit einem Punkt zufrieden sein.

Der EVR musste einen 0: Damit ist es nach dem vergangenen Sonntag zu einer für das Ravensburger Eishockey bisher einmaligen Konstellation gekommen: Dass Stuttgart personell wesentlich besser besetzt ist als noch vor einem Jahr, bekam der EVR vor über Zuschauern gleich zu Beginn zu spüren.

Danach wurde es brenzlig. Kurz hintereinander marschierten zwei Ravensburger auf die Strafbank. Diese spielte der EVR auch famos.

Kurz bevor auch der zweite Sünder wieder ins Spiel eingreifen konnte, war aber dennoch das verdiente 2: Das geschah mit einem Doppelschlag in der Zunächst sorgte Alex Katjuschenko mit einem verdeckten Schuss von der blauen Linie für den Anschlusstreffer.

Dann war sein Zwillingsbruder Johann in Überzahl zum Ausgleich erfolgreich. Eine weitere Strafe der Stuttgarter konnte der EVR nicht nutzen und lud wenig später dem Team aus der Landeshauptstadt förmlich zur erneuten Führung ein.

Drei gegen fünf scheint aber zur Spezialdisziplin in dieser Saison zu werden. Auch diese Unterzahl überstanden die Oberschwaben unbeschadet. Auch eine Unterzahl im Schlussdrittel brachte der EVR über die Zeit, konnte aber auch seinerseits vorne nichts mehr bewegen.

Beide Mannschaften hatten die Entscheidung auf dem Schläger, trafen aber nicht. Katjuschenko Gehlert, Erdelean ; 2: Katjuschenko Leiprecht, Kirsch ; 2: Stuttgart 10; EVR Steelers Amateure - Maddogs Mannheim Vor allem in den ersten beiden Abschnitten hatte der EVR die Pfälzer klar im Griff und gewann auch in dieser Höhe verdient ein erneut sehr gutes Regionalligaspiel.

Die Anfangsphase gehörte einem Spieler aus der jungen Garde im Team: Minute war er erneut erfolgreich. Sein zweiter Treffer nach Vorarbeit von Dennis Erdelean und erneut Mikulic war ein nicht weniger wichtiger.

Kurz zuvor hatte Zweibrücken ausgeglichen. Der EVR hielt den Druck hoch, doch bis zu Minute tat sich nichts Zählbares mehr.

Jonas Mikulic beseitigte mit dem 6: Minute auch die letzten Zweifel. Lubos Sekula schaltete sich in der Minute in den Angriff ein und schloss eine Kombination zum 7: Der EVR bestach in einem insgesamt sehr fairen Regionalligaspiel mit zwölf Strafminuten auf beiden Seiten diesmal auch durch Disziplin und Verzicht auf Debatten mit den Schiedsrichtern.

Wegen Meckerns musste diesmal niemand in die Kühlbox. Strafen EVR 12, Zweibrücken 12 evravensburg Spieltag steht an 6 Partien, die Häfte davon bereits am heutigen Freitag hält der nächste Spieltag bereit.

Wir sind gespannt, wer nach der Auftaktniederlage siegen kann oder ob jmd. Regionalliga Südwest EVR überzeugt beim 7: In einer packenden Partie, die ausgeglichener war als es das Ergebnis vermuten lässt, lag der EVR mit 2: Von Anfang an hielt das Spiel, was man sich von ihm versprochen hatte.

Schon in der 2. Der Nachschuss strich um Haaresbreite am leeren langen Eck vorbei. Auf der Bietigheimer Bank waren bereits die Arme zum Jubeln oben.

Minute die gleiche Szene umgekehrt. Andre Martini traf nur den Pfosten des Gästegehäuses. Minute einer jener Momente, die ein Spiel wenden.

Martini zog aus spitzem Winkel knallhart ab und die Scheibe schlug im kurzen Eck zum 1: Jetzt wirbelte auch der EVR. Glücklich, aber verdient für den EVR.

Das zweite Drittel sollte ganz anders verlaufen. Sekunden vor Ablauf der beiden kleinen Strafen gelang Bietigheim der Anschlusstreffer.

Fast schien es, als sollten die Gäste die Partie drehen. Doch dann folgten wieder zwei Ravensburger Szenen der feinsten Art. Jonas Mikulic beförderte in der Minute die Scheibe mit einem sehenswerten Schuss erneut hoch ins Bietigheimer Tor.

Minute spielte der EVR in doppelter Überzahl eine blitzschnelle Stafette über alle fünf Feldspieler bis zum freien Martini, der nur noch einzudrücken brauchte.

Im Schlussdrittel drückte Bietigheim. Doch als die Scheibe endlich hinter David Heckenberger lag, hatten die Schiedsrichter eine Regelwidrigkeit ausgemacht.

Fast im Gegenzug versenkte Johann Katjuschenko das Spielgerät zum 5: Ravensburg spielte eine klasse doppelte Unterzahl selbst dann noch, als Bietigheim sogar den sechsten Feldspieler brachte.

Gerade von der Strafbank gekommen, netzte Steffen Kirsch in der Minute sogar zum 7: Bietigheim konnte in Überzahl in der Minute nur noch einmal auf 7: Seine Mannen drückten zu oft die Strafbank.

Alle drei Gegentreffer fielen in Unterzahl. Katjuschenko ; 5: Katjuschenko Martini, Leiprecht ; 7: Gespannt sein, konnte man auf Andy Willigar, der ebenfalls im Hornets Trikot debütierte.

Somit starteten die Hornets mit 15 Feldspielern gegen 16 Eisbären aus Eppelheim. Im Tor bei den Hornets begann heute Sebastian Trenholm.

Hauptschiedsrichter dieser Partie war Marcus Brill, der von den Linienrichtern Schwebius und Schönhofen unterstützt wurde.

Die Gäste waren zu Beginn die etwas agilere Mannschaft und konnten sich ein leichtes Chancenplus erspielen. Durch Undiszipliniertheit gaben die Eisbären jedoch das Heft aus der Hand.

Die sich bietende Überzahl wurde von den Hornets ausgenutzt. Vom Fulminanten Beginn der Hornets waren die Fans begeistert.

Doch die Mannschaft um Patrick Patschull war stets brandgefährlich. In Unterzahl gelang dem Team der Anschlusstreffer zum 2: Torschütze war Dominik Deurig.

Während dieser Überzahlsituation gelang den Hornets der nächste Treffer. Erneuter Torschütze war Marc Lingenfelser. Auch diesmal schlugen die Eisbären unmittelbar zurück.

Roman Gottschalk traf in der Eine Doppelstrafe der Eppelheimer Spieler Artman und Bruns konnte allerdings nicht in etwas Zählbares umgewandelt werden.

Somit endete das erste Drittel mit 3: Im Mittelabschnitt wurde das Spiel der Eisbären druckvoller. In dieser Drangphase konnte sich Sebastian Trenholm mehrmals auszeichnen.

Auf der Gegenseite schafften es die Hornets nicht, zwingende Torchancen herauszuspielen. Zudem wurde das Spiel beider Mannschaften disziplinierter.

Lediglich 3 Strafzeiten musste der stark leitende Schiedsrichter vergeben. Drei Minuten vor Drittelende konnten die Eisbären den Ausgleich erzielen.

Beim Stand von 3: Im letzten Spielabschnitt machten die Hornets mächtig Dampf und schnürten die Mannschaft aus Eppelheim im eigenen Drittel ein.

Die Eisbären wurden jetzt durchgehend in die Defensive gedrängt. Der Sturmlauf der Hornets wurde in der Unter dem Jubel der über Zuschauer, war es erneut der überragende Marc Lingenfelser der zum 4: Jetzt versuchten die Hornets den Sack zuzumachen.

Die drei Punkte sollten unbedingt in Zweibrücken bleiben. Die letzte Minute der Partie mussten die Hornets in Unterzahl überstehen.

Andy Willigar bekam zwei Minuten wegen Spielverzögerung. Doch die Eisbären konnten die nummerische Überlegenheit nicht nutzen und somit endete das Spiel mit 4: Die neun Teilnehmer spielen eine Eineinhalbfachrunde 24 Spiele.

Der Meister ist sportlich für die Oberliga Süd qualifiziert. Icehockeypage [16] , Best of Three. Diese wird in zwei Gruppen A u.

D eine Qualifikationsrunde Einfachrunde aus. Die Spiele werden vom Die Playoff-Spiele werden vom Die vier Sieger der Aufstiegsspiele sind sportlich für die Oberliga qualifiziert.

Der Niedersächsische Eissport-Verband trägt zusätzlich zum Ligenbetrieb einen Pokalwettbewerb für Mannschaften bis zur Regionalliga aus. SC Bietigheim 1b Bayern: Geographische Einteilung der fünf Regionalligagruppen.

Spielzeiten der vierthöchsten deutschen Eishockeyligen. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Navigation Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel.

In anderen Sprachen Links hinzufügen. Diese Seite wurde zuletzt am

eishockey regionalliga west -

Lesen Sie hierzu unsere Netiquette. Rockets verlieren in Soest Regionalliga West 5. Gespielt wird eine Doppelrunde bis zum Krefeld gibt Caron frei Allgemein Nov 7, 0. Der Vorjahresmeister Bremen verzichtete auf den Aufstieg in die Oberliga. Pink in the Rink — Ice Dragons unterstützen Brustkrebsforschung! Denn damals endete die Spielzeit für die Eisbären nach Rang fünf schon im Viertelfinale. Michael Spacek staubte einen Abpraller eines Schusses von ihm selbst zum 2: Kobras verlieren erstes Meisterschaftsspiel Regionalliga West 8. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

EVR 6, Heilbronn 8 Zuschauer: Erfolgreiches Wochenende für die Stuttgart Rebels. Hier geht's zum Bericht! Steelers Amateure - EC Eppelheim 5: Ende Ravensburg vs Heilbronn 5: Ravensburg vs Heilbronn Nach dem zweiten Drittel 4: Ravensburg vs Heilbronn nach dem ersten Drittel 1: Hügelsheim — EVR 4: In einem dramatischen Finale eines vor allem im Schlussdrittel packenden Spiels fiel die Entscheidung gegen die Oberschwaben erst kurz vor Schluss.

Selten war die Liga so eng beieinander wie diesmal. Auch der Tabellendritte Zweibrücken bringt es auf elf Punkte.

Zum Warmlaufen blieb keine Zeit. Entsprechend fiel der Auftritt im ersten Drittel aus. Hügelsheim stellte auf der engen Fläche geschickt die neutrale Zone zu und nahm damit den Ravensburgern fast jeden Angriffsschwung.

Die Hausherren erspielten sich ein deutliches Übergewicht. Zu selten wurden die schussgewaltigen Verteidiger ins Offensivspiel einbezogen.

Als es in der Minute einmal geschah, brannte es sofort lichterloh vor dem Hügelsheimer Gehäuse. Das änderte sich mit dem zweiten Drittel. Nach einem gewonnenen Bully vor dem eigenen Tor fuhren sie zwei gegen eins einen mustergültigen Konter aufs Ravensburger Gehäuse und Kontingentspieler Graham Brulotte verwandelte.

Der Jubel währte nur kurz. Die Rhinos nutzten einen Fehler in der Ravensburger Hintermannschaft und schoben zum 2: Zunächst gab es noch im ersten Drittel eine diskussionswürdige Strafe gegen Lubos Sekula.

Nach Wiederanpfiff lief die Uhr zunächst nicht weiter. Trotz heftiger Ravensburger Proteste nahmen die Schiedsrichter nur drei Sekunden von der Uhr, gespielt war gut und gerne das Dreifache.

Eigentlich nicht einmal eine Randnotiz wert, wäre im letzten Drittel nicht gerade just mit dem Ende der Strafe das Tor für die Gäste gefallen.

Nun war es ein Spiel mit offenem Visier. Hügelsheim hatte mehrfach den vierten Treffer auf dem Schläger, Ravensburg genauso den Anschluss.

Bernhard Leiprecht traf von der blauen Linie zum 3: Kaum mehr an Dramatik zu überbieten waren die letzten Minuten der Partie, in denen die über Zuschauer begeistert mitgingen.

Mit einer neuerlichen Strafe in der Minute schienen dem EVR die Felle endgültig davon zu schwimmen. Doch Simon Heckenberger gelang mit einem Shorthander der überraschende Ausgleich.

Die Scheibe spritzte ins Ravensburger Tor — 4: Noch waren zwei Minuten zu spielen. Es gab Riesenchancen zum erneuten Ausgleich, aber diesmal fehlte das Glück.

Heckenberger ; 4: Hügelsheim 12, EVR Zwei Drittel lang hatte man den Sieg vor Augen und führte mit 6: Sebastian Trenholm konnte kurz vor der Partie grünes Licht geben.

Somit starteten die Hornets mit 18 Feldspielern gegen 15 Steelers aus Bietigheim. Im Tor bei den Hornets begann heute Steven Teucke.

Hauptschiedsrichter Markus Eberl, der von den Linienrichtern Schwebius und Pfeffer unterstützt wurde, hatte die sehr faire Partie jederzeit im Griff.

Die Hornets starteten furios in die Partie. Gerade mal 77 Sekunden waren gespielt und es stand 1: Die Steelers dominierten die Partie, die Tore schossen aber die Hornets.

Fabian Fellhauer konnte einen tollen Alleingang zum 2: Dan Radke war es dann, der vor der ersten Drittelpause noch das 3: Die Steelers wechselten zum Beginn des zweiten Spielabschnitts den Torhüter und erwischten den besseren Start.

Miroslaw Jirusek erzielte den Anschlusstreffer. Das Übergewicht der Gäste nahm nun deutlich zu und die Hornets verlagerten sich aufs kontern.

Nach 10 gespielten Minuten entschied der gut leitende Schiedsrichter auf Penalty für die Hornets. Marco Trenholm wurde alleine vor dem Torhüter zu Fall gebracht.

Dan Radke verwandelte sicher zum 5: Der Schlussabschnitt sollte es in sich haben. Wieder kamen die Steelers wacher aus der Kabine und Adrian Kolar verkürzte auf 2: Maximilian Dörr war es, der in der Nach diesem Treffer kam die Sturmlawine der Steelers erst richtig ins Rollen.

Die Zuschauer waren von diesem Spielverlauf entsetzt. Was wohl keiner von den knapp Zuschauern mehr erwartete ist dann doch noch eingetroffen.

Somit endete die Partie mit 8: Erster Schütze der Hornets war diesmal Christian Werth, der sicher verwandelte.

Ebenso wie sein Gegenüber Mathias Vostarek. Als nächster Schütze trat Dan Radke an. Diesmal scheiterte er am Keeper der Steelers.

Steven Teucke konnte den Versuch von Miroslaw Jirusek ebenfalls verhindern. Nun trat Marc Lingenfelser an und konnte den Torhüter der Gäste sicher überwinden.

Tim Heffner verwandelte seinen Penalty eiskalt zum Ausgleich. Nun musste Bietigheim vorlegen. Der aktuelle Topscorer der Liga, Mathias Vostarek verwandelte sicher.

Dan Radke musste jetzt also für die Hornets treffen, scheiterte aber erneut am Torhüter der Gäste.

Somit ging der Zusatzpunkt an die Gäste aus Bietigheim, die nach grandioser Aufholjagd verdient mit 9: Spielbeginn in Stuttgart bei den Rebels ist um Zwei Tage später findet das nächste Heimspiel der Hornets statt.

Der Gegner lautet Mad Dogs Mannheim. Das Spiel im Überblick: Amon, Laveuve - V: Kolar, Quast, Heintz L. Rebels müssen gegen Ravensburg mit einem Punkt zufrieden sein.

Der EVR musste einen 0: Damit ist es nach dem vergangenen Sonntag zu einer für das Ravensburger Eishockey bisher einmaligen Konstellation gekommen: Dass Stuttgart personell wesentlich besser besetzt ist als noch vor einem Jahr, bekam der EVR vor über Zuschauern gleich zu Beginn zu spüren.

Danach wurde es brenzlig. Kurz hintereinander marschierten zwei Ravensburger auf die Strafbank. Diese spielte der EVR auch famos.

Kurz bevor auch der zweite Sünder wieder ins Spiel eingreifen konnte, war aber dennoch das verdiente 2: Das geschah mit einem Doppelschlag in der Zunächst sorgte Alex Katjuschenko mit einem verdeckten Schuss von der blauen Linie für den Anschlusstreffer.

Dann war sein Zwillingsbruder Johann in Überzahl zum Ausgleich erfolgreich. Eine weitere Strafe der Stuttgarter konnte der EVR nicht nutzen und lud wenig später dem Team aus der Landeshauptstadt förmlich zur erneuten Führung ein.

Drei gegen fünf scheint aber zur Spezialdisziplin in dieser Saison zu werden. Auch diese Unterzahl überstanden die Oberschwaben unbeschadet. Auch eine Unterzahl im Schlussdrittel brachte der EVR über die Zeit, konnte aber auch seinerseits vorne nichts mehr bewegen.

Beide Mannschaften hatten die Entscheidung auf dem Schläger, trafen aber nicht. Katjuschenko Gehlert, Erdelean ; 2: Katjuschenko Leiprecht, Kirsch ; 2: Stuttgart 10; EVR Steelers Amateure - Maddogs Mannheim Vor allem in den ersten beiden Abschnitten hatte der EVR die Pfälzer klar im Griff und gewann auch in dieser Höhe verdient ein erneut sehr gutes Regionalligaspiel.

Die Anfangsphase gehörte einem Spieler aus der jungen Garde im Team: Minute war er erneut erfolgreich.

Sein zweiter Treffer nach Vorarbeit von Dennis Erdelean und erneut Mikulic war ein nicht weniger wichtiger. Kurz zuvor hatte Zweibrücken ausgeglichen.

Der EVR hielt den Druck hoch, doch bis zu Minute tat sich nichts Zählbares mehr. Jonas Mikulic beseitigte mit dem 6: Minute auch die letzten Zweifel.

Lubos Sekula schaltete sich in der Minute in den Angriff ein und schloss eine Kombination zum 7: Der EVR bestach in einem insgesamt sehr fairen Regionalligaspiel mit zwölf Strafminuten auf beiden Seiten diesmal auch durch Disziplin und Verzicht auf Debatten mit den Schiedsrichtern.

Wegen Meckerns musste diesmal niemand in die Kühlbox. Strafen EVR 12, Zweibrücken 12 evravensburg Spieltag steht an 6 Partien, die Häfte davon bereits am heutigen Freitag hält der nächste Spieltag bereit.

Wir sind gespannt, wer nach der Auftaktniederlage siegen kann oder ob jmd. Regionalliga Südwest EVR überzeugt beim 7: In einer packenden Partie, die ausgeglichener war als es das Ergebnis vermuten lässt, lag der EVR mit 2: Von Anfang an hielt das Spiel, was man sich von ihm versprochen hatte.

Schon in der 2. Der Nachschuss strich um Haaresbreite am leeren langen Eck vorbei. Auf der Bietigheimer Bank waren bereits die Arme zum Jubeln oben.

Minute die gleiche Szene umgekehrt. Andre Martini traf nur den Pfosten des Gästegehäuses. Minute einer jener Momente, die ein Spiel wenden.

Martini zog aus spitzem Winkel knallhart ab und die Scheibe schlug im kurzen Eck zum 1: Jetzt wirbelte auch der EVR. Glücklich, aber verdient für den EVR.

Das zweite Drittel sollte ganz anders verlaufen. Sekunden vor Ablauf der beiden kleinen Strafen gelang Bietigheim der Anschlusstreffer.

Fast schien es, als sollten die Gäste die Partie drehen. Doch dann folgten wieder zwei Ravensburger Szenen der feinsten Art.

Jonas Mikulic beförderte in der Minute die Scheibe mit einem sehenswerten Schuss erneut hoch ins Bietigheimer Tor.

Minute spielte der EVR in doppelter Überzahl eine blitzschnelle Stafette über alle fünf Feldspieler bis zum freien Martini, der nur noch einzudrücken brauchte.

Im Schlussdrittel drückte Bietigheim. Doch als die Scheibe endlich hinter David Heckenberger lag, hatten die Schiedsrichter eine Regelwidrigkeit ausgemacht.

Fast im Gegenzug versenkte Johann Katjuschenko das Spielgerät zum 5: Ravensburg spielte eine klasse doppelte Unterzahl selbst dann noch, als Bietigheim sogar den sechsten Feldspieler brachte.

Gerade von der Strafbank gekommen, netzte Steffen Kirsch in der Ausrichter ist der Eissport-Verband Baden-Württemberg. Die neun Teilnehmer spielen eine Eineinhalbfachrunde 24 Spiele.

Der Meister ist sportlich für die Oberliga Süd qualifiziert. Icehockeypage [16] , Best of Three. Diese wird in zwei Gruppen A u.

D eine Qualifikationsrunde Einfachrunde aus. Die Spiele werden vom Die Playoff-Spiele werden vom Die vier Sieger der Aufstiegsspiele sind sportlich für die Oberliga qualifiziert.

Der Niedersächsische Eissport-Verband trägt zusätzlich zum Ligenbetrieb einen Pokalwettbewerb für Mannschaften bis zur Regionalliga aus.

SC Bietigheim 1b Bayern: Geographische Einteilung der fünf Regionalligagruppen. Spielzeiten der vierthöchsten deutschen Eishockeyligen.

Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Navigation Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. In anderen Sprachen Links hinzufügen.

Das Spiel im Überblick: Steelers Amateure - EC Eppelheim 5: King of Cards Casino Slot Online | PLAY NOW Tor bei den Hornets begann heute Steven Teucke. Somit endete das erste Drittel mit 3: Wieder kamen die Steelers wacher aus regency casino lüdenscheid Kabine und Adrian Kolar verkürzte auf 2: Fast schien es, als sollten die Gäste die Partie drehen. Fabian Fellhauer konnte einen tollen Alleingang zum 2: Katjuschenko Leiprecht, Kirsch ; 2: Das Übergewicht der Gäste nahm nun deutlich zu und Beste Spielothek in Dankersen finden Hornets verlagerten sich aufs kontern. Minute der Heilbronner Martin Williams in die Kühlbox. Lesen Sie hierzu unsere Netiquette. In Hamm ohne Chance Regionalliga West 6. Siegesserie Beste Spielothek in Viezenhof finden Regionalliga West 3. Bitte aktivieren Sie Ihr Javascript. C eine Qualifikationsrunde Einfachrunde aus.

Regionalliga west eishockey -

Wer von diesen drei Gegnern den stärksten Eindruck hinterlassen habe? Philipp Maier traf noch in der gleichen Spielminute zum 6: Ice Tigers verlieren erneut zu Hause Allgemein Okt 6, 0. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bitte aktivieren Sie Ihr Javascript. Da die Liga wieder auf zehn Mannschaften aufgestockt werden sollte, gab es keinen Absteiger. Mit Ausfällen auf beiden Seiten startete man zügig in das Spiel, und die Fans aus beiden Diese Webseite verwendet Cookies. Um Ihnen ein liverpool everton live Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Erneut dürfen sich die Ice Dragons auf zwei brutal schwere Begegnungen gefasst machen! Das könnte Sie auch interessieren. November um Oktober werden die Zuschauer unsere Ice Dragons in einem pinkfarbenen Jersey zu In anderen Sprachen Links hinzufügen. Die vier Erstplatzierten qualifizieren sich für die gemeinsame Meisterrunde mit der Regionalliga Nord. Der Vorjahresmeister Bremen verzichtete auf den Aufstieg in die Oberliga. Das könnte Sie auch interessieren. Dass sich das wiederholt, wünscht sich Could this be the greatest game ever made? | Euro Palace Casino Blog Werries niemand.

0 thought on “Regionalliga west eishockey”

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *